Heidrun Schiller

leider kein Bild von Heidrun Schiller
Ich bin seit gut 40 Jahren als Kunstlehrerin am Gymnasium tätig. In meiner Freizeit bin ich das ganze Jahr über so oft wie möglich sportlich in der Natur unterwegs. Bereits seit den 1980er Jahren, als der Club of Rome eindringlich auf die Grenzen des Wachstums und die zunehmende Ausbeutung von Naturressourcen hingewiesen hat, habe ich mir angewöhnt, mich möglichst freundlich der Natur gegenüber zu verhalten. Die ständige Herausforderung besteht für mich darin, mir immer bewusster zu werden, welche Auswirkungen mein Handeln auf unser Ökosystem hat. Immer wieder stelle ich mir Fragen wie "Was ist überflüssig?", "Worauf kann ich persönlich verzichten?", "Was kann ich mir sparen?" und "Durch welche Veränderungen kann ich zur Lösung der Klimaproblematik beitragen?"

Kurse der Dozentin



Zurück zur Übersicht