Quelle: pixabay

Jodeln zur Sommersonnenwende - Die Erde und uns feiern


Im Rahmen der Aktion "Halber Konsum - Doppelter Genuss"
Aus der Reihe "Bildung für nachhaltige Entwicklung
Jodeln wirkt befreiend und erfüllend zugleich. Ursprünglich wurde gejodelt, um über weite
Distanzen zu kommunizieren oder Vieh anzulocken. Heute können wir durch Jodeln unsere Freude an und unsere Verbundenheit mit der Natur ausdrücken, wirksam und lustvoll unsere Koordination schulen und unser Körperbewusstsein schärfen. Alles was man zum Jodeln braucht, ist ein tiefer Atem, ein starkes Zwerchfell, ein offenes Herz, zwei offene Ohren, eine ganz normale Stimme und viel Freude am Singen! Wir lernen einfache  und mehrstimmige Jodler. Zur Abwechslung kommt Bodypercussion zum Einsatz. Jodelnd öffnen wir uns für die Natur, erleben uns als Teil von ihr und genießen das intensive Klangerlebnis in der Gruppe.

Montag, 21.6.2021, 19.00-21.00 Uhr, 1 Abend, Wildpark, Parkplatz
Leitung: Dorothea Heckelsmüller, Gebühr: 12,00 EUR

Hier können Sie sich anmelden.

 


Zurück